Alex Fielitz

Die Malerei von Alex Fielitz ist immer gegenständlich, durch die Art der Darstellung mit irritierenden Größenverhältnissen und verwirrenden Raumfragmenten wirkt sie häufig surreal. Menschen, Bäume und das Motiv „Bild im Bild“ bestimmen sein Bildvokabular. Vielfache Übermalungen sind auf einem Bildträger auszumachen,vormals Gegenständliches wird mit amorphen Farbflächen übermalt. Die Figuren bleiben fast immer anonym - selten sind Gesichter erkennbar. (Dr. Elke Schwarz)
„Auch wenn ich keine klassischen Selbstporträts male, so steckt doch immer etwas von mir darin – wenn auch metaphorisch verpackt. Für mich ist ein Künstler wie ein Trichter:
Oben kommt alles rein, was einen umgibt. Unten kommt das Bild raus, mit Dingen, mit denen man sich beschäftigt.“